Monatsgedanken August 2020

Senioren Mittagstisch<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>18</div><div class='bid' style='display:none;'>426</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Gemeinsam essen, der Titel des Monatsgedanken August, bekommt in Zeiten von Corona einen ganz neuen Stellenwert......
Pfr. G. Hemmeler,
Gemeinsam essen?!

So oder so ähnlich stehen diese Sätze jedes Jahr in der August-Ausgabe unserer Gemeindeseite vom Kirchenboten: „Wir freuen uns über Kuchen- oder Kaffeespenden für den Waldgottesdienst im Altenberg (Herrenhof) vom 16. August! Bitte melden bei: A. Behrendt, Tel. 071 695 32 19“. Ob diese Worte auch in diesem Jahr so stimmen, das weiss zu der Zeit, in der ich diese Zeilen schreibe, niemand. Gemeinsam essen ist gemütlich – keine Frage! Zusammen essen gehen fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl und tut einfach gut – und wohl niemand wird das bezweifeln! Und waren unsere Grillwürste nach den gemeinsam gefeierten Waldgottesdiensten im Verlauf der letzten Jahre nicht immer ausgezeichnet? Wer würde das schon anders sehen! So freue ich mich jedes Jahr auf den gemeinsam mit der Kirchgemeinde Langrickenbach-Birwinken gefeierten Waldgottesdienst! Dieses Zusammensein in Gottes Natur ist doch einfach unbeschreiblich schön! Nur eine Schlechtwetterfront könnte einem einen Strich durch die Rechnung machen, draussen zu feiern. Und es passierte im Verlauf der letzten Jahre auch nur ein einziges Mal, dass wir uns deshalb innerhalb der Mauern der Kirche Langrickenbach zurückziehen mussten. Was das Essen betrifft: Der Verlauf der Pandemie wird uns erst kurzfristig zeigen, was an diesem 16. August möglich sein wird, und was nicht. Ich weiss nur, dass mir der ökumenische Gottesdienst beim Campingplatz Panorama anfangs Juli ausgesprochen gut gefiel. Warum? Weil danach im Restaurant die Möglichkeit bestand, gemeinsam zu essen. So oder so: Gemeinschaftliche Erlebnisse sind durch nichts zu ersetzen. Und falls man sie aussetzen muss, wird einem erst recht klar, wie wichtig sie eigentlich sind!

Das jedenfalls meint Ihr Pfr. G. Hemmeler
Bereitgestellt: 30.07.2020     Besuche: 30 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch