Monatsgedanken April 2020

Rückenwind <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-altnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>150</div><div class='bid' style='display:none;'>1522</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Ein neues Liederbuch namens Rückenwind
Pfr. G. Hemmeler,
RÜCKENWIND

Wer ausserhalb unserer Gottesdienste im Laufe der letzten Zeit in einer anderen evangelischen Kirchgemeinde unseres Kantons eine kirchliche Feier besuchte, dem war wahrscheinlich das in einem hellen bläulich-bunten Farbton eingefasste Liederbuch RÜCKENWIND schon längstens aufgefallen. 2017 erstmals aufgrund einer Initiative unserer Landeskirche erschienen, liegt dieses neue Liederbuch für den Gottesdienst nun auch seit kurzem in unserer Kirche auf – neben dem vertrauten Gesangbuch. Wie es zu diesem neuen Liederbuch kam, wird im Vorwort der Liedersammlung erklärt: „Die Sammlung ist so entstanden, dass einerseits durch Umfragen in den Gemeinden erhoben wurde, welches Liedgut gewünscht wird, andererseits durch Singtage in den vergangenen Jahren schon verschiedenste Lieder ausprobiert, bewertet und den Gemeinden zur Verfügung gestellt wurden. In mehreren Treffen einer Spurgruppe, die offen ausgeschrieben war, wurden die Liedvorschläge geprüft“. Wer nun meint, das seien doch sicher nur moderne Lieder, welche sich in diesem Buch finden, der liegt falsch: Dort finden sich auch Klassiker, wie das beim Untergang der Titanic gespielte Lied „Näher, mein Gott, zu dir…“ oder „Masithi Amen…“ und eine bekannte Fassung des Liedes „Von guten Mächten wunderbar geborgen…“ Aber auch neuere, rhythmische Lieder finden sich in dem Band. Deshalb: Schauen SIE sich doch beim nächsten Gottesdienstbesuch dieses Buch mal genauer an! Einen speziellen Einführungsgottesdienst wollen wir dazu im Laufe der allernächsten Zeit feiern; und: Da zwei Spender die Anschaffung der Bücher bezahlen, entstanden unserer Kirchgemeinde hierfür keinerlei Unkosten... Eine schöne Nachricht!

Das jedenfalls meint Ihr Pfr. G. Hemmeler
Bereitgestellt: 31.03.2020    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch