Waldgottesdienst 2019

Waldgottesdienst 2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-altnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>1444</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Ein herrlicher Waldgottesdienst bei strahlendem Sonnenschein!
Angela Behrendt,
Evangelische Kirchgemeinde Altnau und Langrickenbach- Birwinken

Waldgottesdienst mit Versteigerung

Am vergangenen Sonntag erlebten die Gottesdienstbesucher eine Feier unter freiem Himmel. Auf dem Programm stand der gemeinsame Waldgottesdienst der Kirchgemeinden Altnau und Langrickenbach-Birwinken.

Der Himmel strahlte mit seinem Blau und die Sonne schien in ihrer vollen Grösse. Frühmorgens war emsiges Treiben auf der Wiese oberhalb Zuben zu erleben, denn der idyllische Platz wurde zu einem gemütlichen Gottesdienstplatz hergerichtet. Die Tische wurden mit Blumen geschmückt und die blau-gelben Sonnenschirme verwandelten den Ort zu einem Festplatz zwischen Wald und Maisfeld. Die Wärme hinterliess schon bei manchen Helfern Schweissperlen auf der Stirn.

Der Gottesdienst fand unter der Leitung von Pfarrer Guido Hemmeler und Pfarrer Peter Mainz zum Thema „Heimat braucht doch jede und jeder…“ statt. Pünktlich um 10 Uhr begrüssten sie nahe an die 120 Anwesenden, die zu dieser wunderschönen Waldstelle gereist waren, ganz herzlich. Die kleinen Teilnehmer wurden durch das Focusleiterteam der Jungschar Altnau eingeladen, sich im Wald dem Kinderprogramm anzuschliessen.

Gemeinsam gestalteten die beiden Pfarrer die Feier. Aktiv belebt wurde dieser Anlass durch die Spielgemeinschaft MG Altnau und MV Langrickenbach, welche die Gemeinde mit einigen Musikstücken unterhielten.

Schon Ende des Gottesdienstes stieg den Besuchern ein feiner Duft von gebratenen Würsten in die Nase. Diese konnten beim gemütlichen Beisammensein und unter schattenspendenden Sonnenschirmen genossen werden. Ein guter Kaffee und Kuchen durften am Schluss nicht fehlen.
Liegengebliebene Gegenstände, verteilt über das Kirchenjahr, wurden durch den geübten Auktionator Hans Eberhard versteigert. Der Erlös ging in die Kollektenkasse zugunsten der „Schweiz. Patenschaft für Berggemeinden". Es wurde gestaunt, was alles in einer Kirche liegen gelassen wird.

Hiermit bedanken sich die Verantwortlichen der beiden Kirchgemeinden bei allen Freiwilligen ganz herzlich. Es war wieder einmal ein sehr gelungener Anlass.

Bereitgestellt: 01.09.2019     Besuche: 21 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch